25.9.09

Kosten und Nutzen von Maschineller Übersetzung

Die aktuelle Forschung und Entwicklung zur Maschinellen Übersetzung ist geprägt von dem Ziel, Übersetzungssysteme mölichst kostengüstig und schnell durch intelligentes Einbeziehen von Wissen aus Übersetzungsdaten, sogenannten bilingualen Korpora, zu erzeugen. Dabei stellen sich mehrere Fragen:

Welche Methoden sind am besten geeignet, einen möglichst hohen Automatisierungsgrad bei der Erstellung mit mölichst hoher Qualität zu kombinieren?

Gibt es bei der Methodenoptimierung Unterschiede wenn die Menge der jeweils verfügbaren Korpora und/oder die linguistischen Eigenschaften der betrachteten Sprachen unterschiedlich sind?

Was sagt eigentlich der Nutzer, wie viel Qualität und welche ist notwendig, für welchen Zweck, bei welchen Sprachpaaren und wie nützlich sind die aktuellen Systeme?

Wie ist das Verhältnis zwischen akademischer Forschung und industrieller Forschung und Entwicklung? Gibt es noch Bedarf für akademische Forschung wenn sich Unternehmen wie Google engagieren?